Skip to main content

Grundfutter günstig kaufen - Groundbait, Boilies, Pellets u.v.m.


Grundfutter zum angeln

karpfen mit mann im seeNur wenige Angler verzichten darauf anzufüttern. Wegen dieser Tatsache, gibt es eine Vielzahl von Grundfutter (englisch auch Groundbait genannt), welche verwendet werden können, um kapitale Fische zu landen.

Meistens wird ein Grundmix verwendet, dem dann noch verschiedene Zielfischfutter, Partikel, Flavours usw. beigesetzt. Zum abdunkeln nehme ich oft ganz normale Erde.

Einige Angler habe ihre eigenen Rezepte. Und so wird das Grundfutter einfach selbst gemacht. Die Zutaten sind dabei sehr verschieden. Die einen gehen in Supermarkt und kaufen dort günstig die Partikel, andere holen Flavours und Baits aus dem Angelgeschäft.

Wenn ich mit Frolic auf Karpfen angel, dann wird daraus auch ein Grundfutter gemacht. Ebenso kannst du auch deine verwendeten Boilies hobeln und im Futter mit anmischen. So kann auch das einfärben vom Futter geschehen. Bei Gerüchen die fischig, fruchtig oder exotisch sein sollen, nehme ich meist Aromen aus der Backstube.

Dein Kutte


Zielfisch Groundbaits für mehr Erfolg

Um gezielt auf bestimmte Fischarten zu angeln, gibt es die unterschiedlichsten Futter. Leider ist es aber nicht gesagt, dass auch der Zielfisch dann tatsächlich anbeisst. Das hat ist von See zu See verschieden. In dem einen See gehen die Karpfen auf fischige Grundmixe, welche an einem anderen See vom Rüssler links liegen gelassen werden.

Für die Friedfische Schleien, Rotaugen, Brassen oder für Karpfen gibt es eine Vielzahl an Groundbaits, die jedoch nicht in jedem Gewässer wirken. Ebenso ist der Untergrund vom Gewässer abhängig, welche Farben du dem Futter geben sollst, damit die Fische darauf aufmerksam werden.

Du wirst es in kleinen Mengen testen müssen. Also mische nicht gleich 10kg, 20kg oder 25kg an, sondern 1-3 Kilo, je nachdem wie lange du vor hast zu angeln.

Beliebte Hersteller und Anbieter für die Anfütterung

Im Handel findest du die Marken Quantum, Top Secret, Timar, Starfish, Sensas, Robin Red, Mojo, Maros und auch von Matze Koch gibt es einige Futtersorten. Von billig bis teuer ist alles vertreten. Eines hervorzuheben als „Bestes“ Grundfutter wäre vollkommen verkehrt. Alle haben Vor- und Nachteile. Probieren geht auch hier vor studieren.

Welches Grundfutter für Karpfen?

Der Karpfen ist ein Allesfresser. In freier Wildbahn ernährt sich dieser von Schnecken, Würmern und Larven. Der sogenannte Zooplankton wird jedoch ebenfalls gern gefressen.

In Gefangenschaft können sich die Tiere jedoch ihren Speiseplan nicht selbstständig zusammenstellen. Es ist wichtig ihnen eine ausgewogene Ernährung zu bieten, die Kohlenhydrate, Eiweiße, Fette enthält, aber auch Vitamine und Mineralien dürfen nicht fehlen.

Das Grundfutter für Karpfen sollte aus einer Mischung von Sonnenblumenschrot, Weizenkleie, Soja, Mais, Fischmehl und Fischöl bestehen. Durch das Zufüttern von Bachflohkrebsen erzielt man eine abwechslungsreiche verdauungsfördernde Ernährung.

Wie mache ich Karpfenfutter?

Karpfenfutter kann ohne größeren Aufwand hergestellt werden. Um Karpfenfutter herzustellen reisen Sie einfach ein altes Brötchen in kleine (1-2cm) Stücke. Dieses Brötchen sollte dann in Kombination mit Semmelmehl und Mais angefeuchtet und zu kleinen Kugeln geformt werden. Beim eingeben ins Wasser entsteht eine schöne Futterwolke, welche nahezu alle Karpfen in der Umgebung zum Futter führt.

Selber machen und herstellen Videos

Karpfen Grundfutter aus Hartmais und Weizen + Boilies

Groundbait-Mix selber machen zum Angeln


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *